efa_alpbach.gif

Das europäische Forum in Alpbach Ende August führt seit heuer seine Architekturgespräche unter dem Motto "Baukultur" und erweitert somit das Betrachtungsfeld auch auf die zahlreichen Aspekte der Siedlungspolitik sowie der Nachhaltigkeit.

Architekturtage 2008-Sujet

Architekturtage 2008

Architekturtage

Unter dem Motto „Architektur erleben“ wird es am 16. und 17. Mai 2008 in allen Bundesländern ein umfangreiches Veranstaltungsangebot geben, das einen spannenden Zugang zu unterschiedlichsten Aspekten von Architektur vermittelt. Mehr Informationen finden auf der Homepage der Architekturtage

Forum_2

Spazierengehen

Sonstiges

Spazierengehen führt zu einer unbestechlichen Erkenntnis über den Status Quo von Architektur an einem bestimmten Ort. Im Südburgenland hat sich vor einigen Monaten eine Spaziergehende Akademie, bestehend aus Künstlern, Politikern, Architekten und Theoretikern gebildet, deren Intention es ist, beim gemeinsamen Spazierengang durch Dörfer und Städte diese lesen zu lernen. Anschließen können sich dieser Akademie mit ihrem geheimnisvollen Eigenleben angeblich nur Eingeweihte. Doch wer weiß: vielleicht treffen ja gerade Sie einmal bei einem Spaziergang im Süden auf diese seltsame Kommission.

Station Branding

Station Branding

Sonstiges

Seit sich die U-Bahn-Station Karlsplatz 2006 erstmals in eine durchgehende Werbezone für ein einziges Unternehmen verwandelt hat, breitet sich die Seuche des Station Branding offenbar unaufhaltsam aus. Eingetaucht in die Welt von H&M, Nivea oder ONE gibt es hier kein Entrinnen mehr vor dem, was Peter Sloderdijk den „Weltinnenraum des Kapitals“ genannt hat. Nicht überall wird diese Entwicklung widerspruchslos hingenommen: In São Paulo besteht seit kurzem ein totales Verbot für Werbung im öffentlichen Raum. Das erinnert zwar an Moskau um 1950, dafür sieht man die Häuser wieder. Schlecht?

Gramazio-Kohler-Vortrag

Im Rahmen der Ausstellung Brickwork geben die Architekten Fabio Gramazio und Matthias Kohler Einblick in ihre Arbeit.

Student_Brick_Award_2007_PlakatKlein

Student Brick Award 2007

Preisverleihung

Erstmals wird der Student Brick Award verliehen. Eine Kooperation vom Verband Österreichischer Ziegelwerke und der Architekturstiftung Österreich.

Die Architekturstiftung Österreich, 1996 von den Architekturhäusern der Bundesländer, der Österreichischen Gesellschaft für Architektur und der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs gegründet, probt anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums große Familienaufstellung mit Stiftern und Weggefährten, diskutiert Struktur und Dynamik sozialer Netzwerke und feiert ein Fest mit Einblicken in die österreichische(n) Architekturszene(n).

Die Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten, die Architekturstiftung Österreich und das Aluminium-Fenster-Institut freuen sich zur Preisverleihung des Aluminium-Architektur-Preis 2006 einzuladen.

Eine hochkarätige Fachjury hat 6 Projekte aus mehr als 50 Einreichungen für den Staatspreis nominiert und aus diesem Kreis den Staatspreis-Sieger ausgewählt, der bei der Preisverleihung durch Bundesminister Dr. Martin Bartenstein feierlich bekannt gegeben und verliehen wird.

Pfeil_gruen_gerade.gif

Bereits zum dritten Mal finden österreichweit die Architekturtage statt. Unter dem Motto ''Architektur entdecken'' bieten sie die Möglichkeit für spannende Exkursionen, einen Einblick in die Arbeitswelt von ArchitektInnen und IngenieurkonsulentInnen, Offene Gebäude und Architekturfeste.

md_44266.jpg

CLASSIC VERSUS AVANTGARDE

Podiumsdiskussion

Die Frage nach Avantgarde oder Klassik ist letztendlich eine Frage der Perspektive. Die Klassiker von heute sind die Avantgardisten von gestern, die Klassiker von morgen gehören zur Avantgarde von heute. Progressives Design der Gegenwart sucht deshalb bewusst den Dialog mit der Geschichte und lässt diesen in seiner Formensprache sichtbar werden.

Logo-klein Kopie.gif

Im Rahmen einer Festveranstaltung wird am 15. Nevember 2004 der Staatspreis Architektur 2004 Industrie und Gewerbe von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein verliehen.

GAM.jpg

GAM.01

Präsentation

GAM ist die offizielle Publikation der Architekturfafultät der technischen Universität Graz und versteht sich als Plattform für den international offenen Diskurs über jeweils spezifische Themenbereiche, mit dem Anspruch über kulturelle Grenzen und einen rein architektonischen Blickwinkel hinauszugehen. Das Ergebnis des ersten in dieser Reihe herausgegebenen Magazins liegt nun vor.

Bereits zum fünften Mal in jährlicher Folge gibt „Turn On“ die bereits bewährte Überschau zur anspruchsvollen und vielfältigen Architekturszene Österreichs. Die Präsentation ausgewählter Bauten bietet Information zu einer ambitionierten aktuellen Entwicklung; sie stellt zugleich ein „Statement“ zur Identität dieser Entwicklung dar. Die Vortragenden reichen von Hans Gangoly über Hertl.Architekten bis zu Hans Kupelwieser, Boris Podrecca, Heinz Tesar und dem UN Studio als „special guest“. Die fünfzehn halbstündigen Powerpoint-Vorträge werden durch die Gesprächsrunde „Turn On Talk“ als Diskurs- und Reflexionsebene mit prominenten Vertretern der österreichischen Szene sowie Hubertus Adam aus Zürich ergänzt. Am Freitagnachmittag bietet „Turn On Partner“ den Partnern und Sponsoren eine Plattform für architektonische Hintergrundthemen. Idee, Konzeption und Organisation: Margit Ulama

clip_image001.jpg

EUROPAN 7

Ausschreibung

Europan 7 Österreich/Ungarn - Ausstellung der Wettbewerbs-ergebnisse Suburban Challenge Urbane Intensität und Vielfalt des Wohnens.

Gala der Architektur

Ausschreibung

Die Gala der Architektur ist eine gemeinsame Veranstaltung der 6. Medien und Architektur Biennale Graz und der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs, Sektion Steiermark. Im Rahmen der Gala der Architektur finden die Eröffnung der 6. Medien und Architektur Biennale Graz und die Verleihung der Bauherrenpreise 2003 der Zentralvereinigung der Architekten statt.

murau-kl.jpg

Das HDA-Graz lädt zur Eröffnung der Ausstellung aller 44 zum Landespreis eingereichten Projekte anlässlich der Überreichung des Preises des Landes Steiermark für Architektur 2002 ein

X-Larch

Symposium

Die Universität für Bodenkultur bildet derzeit knapp 800 LanschaftsarchitektInnen und -planerInnen aus. Landschaftsarchitektur ist Auseinandersetzung mit komplex geschichteten Orten, an denen gestalterische, technische, ökologische, soziale und ökonomische Fragen zusammentreffen. Freiräume der Zukunft entstehen durch Zusammenarbeit von Fachkompetenzen. Ihre Qualität besteht in ihrer Verwendbarkeit, ihrer erkennbaren Einheit, ihrer Öffnung für Phantasie und Interpretation. Sechs renommierte LandschaftsarchitektInnen aus den Niederlanden, Frankreich der Schweiz und Österreich präsentieren aktuelle Projekte, die in Kooperation von Landschaftsarchitektur, Kunst, Architektur, Stadtplanung, Wasserbau, Ökologie und Verkehr entstanden sind.

offensive wien !

Symposium

Ein Wochenende mit junger Architektur aus Wien Mit Vorträgen von: AllesWirdGut, BKK-3, caramel, propeller z, querkraft architekten, SOFA_architekten & transparadiso.