Während Architektur und Innenarchitektur bereits in bisherigen Aktivitäten von Architektur im Ringturm untrennbare Austellungseinheiten bildeten, rückt diese Ausstellung das Wohnen und Einrichten selbst in den Mittelpunkt des Interesses.

Zusammenfassende Präsentation der Projektentwicklungen Gruppe Muthgasse, Gruppe Arsenal

Fläche im Raum

Vortrag

Fläche im Raum präsentiert an vier Abenden aktuelle realisierte Projekte internationaler ArchitektInnen zur Gestaltung zeitgenössischen öffentlichen Raums. Planerische Strategien und Entwürfe bezüglich Stadtraum, Landschaft und Garten, von dörflichem und kleinstädtischem Raum sowie der Peripherie urbaner Zonen bilden Schwerpunkte der Vortragsreihe.

Steven Holl

Vortrag

Vortrag des New Yorker Architekten Steven Holl über sein Werk zu der Austellung "idea and phenomena" (Vortrag in englischer Sprache)

idea and phenomena

Ausstellung

Die Ausstellung zeigt das Werk des New Yorker Architekten Steven Holl, einem der herausragendsten Vertreter der zeitgenössischen amerikanischen Architektur, und geht dabei über die Konzeption einer monographischen Präsentation hinaus: Sie bietet eine reflexive Wiedergabe architektonischer Arbeit - Idee - und individueller Wahrnehmung - Phänomen.

Eine Vortragsreihe der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs in Zusammenarbeit mit dem Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig.

dasletzte.jpg

Das Letzte

Ausschreibung

Sonderfälle der Österreichischen Baukultur, betrachtet von Walter M. Chramosta (Text) und Rupert Steiner (Photo). "Das Letzte" erscheint als Rubrik in der Zeitschrift Architektur & Bauforum, mit dessen freundlicher Genehmigung wir die jeweils jüngstenAusgaben hier wiedergeben.

p&l_papier&licht

Ausstellung

Die Ausstellung "papier und licht" zeigt 48 Leuchten aus Papier, die im Rahmen des Moduls "Produkt- und Industrie-design" von Studierenden der Technischen Universität Wien, Institut für Raumgestaltung und Entwerfen e256, erarbeitet wurden.

Architektur wird in zunehmendem Maße als Konsumprodukt genutzt bzw. benutzt, was zur Folge hat, dass ihr Unterhaltungswert permanent gesteigert werden muss. Die Architektur muss ihre eigentliche Funktion als adäquater Rahmengeber für eine Belebung zurückstellen und eine offensive Haltung einnehmen, was vice versa das Publikum in die Defensive und in ein konsumistisches Verhalten drängt.

Mit der Gesprächsreihe "Architekturwirklichkeiten" sollen die Produktions- und Rezeptionsbedingungen von Architektur in den einzelnen Bundesländern thematisiert werden. Eine Zusammenfassung aller Gespräche zum Download finden Sie unter: Download der kompletten Gespräche

Klaus Juen, Peter Jungmann, Klaus Lugger, Johann Obermoser, Georg Pendl, Wolfgang Pöschl, Arno Ritter, Hanno Schlögl, Erika Schmeissner-Schmid und Johannes Wiesflecker im Gespräch mit Christian Kühn, Dezember 2001.

Kommende Architektur zeigt eine jährliche Sichtung zu aktuellen Positionen in Österreich.

Sepp Müller, Technologiezentrum Eisenstadt

Klaus-Jürgen Bauer, Hans Gangoly, Rupert Schatovich, Rudolf Szedenik, Ulrike Tschach-Sauerzopf, Franz Weninger im Gespräch mit Christian Kühn, November 2001.

Makartsteg, Foto: G.Sengmüller

Peter Ebner, Franz Fürst, Gerhard Garstenauer, Günter Maierhofer, Norbert Mayr, Johann Padutsch, Ursula Spannberger im Gespräch mit Christian Kühn, August 2001.

H.Gangoly, Stadtmühle Graz, Foto: P.Ott

Gerhard Buresch, Wolfgang Feyferlik, Ernst Giselbrecht, Klaus Kada, Günter Koberg, Petra Maier, Harald Saiko und Dietger Wissounig im Gespräch mit Christian Kühn und Ute Woltron, Juni 2001.

Mit der Gesprächsreihe "Architekturwirklichkeiten" sollen die Produktions- und Rezeptionsbedingungen von Architektur in den einzelnen Bundesländern thematisiert werden. Eine Zusammenfassung aller Gespräche zum Download finden Sie unter: Download der kompletten Gespräche